Zur Website
Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

BOGESTRA MOBIL – Kostenloses WLAN für die Fahrgäste

Future
Berlin – 09. September 2019

Kostenloses WLAN in Fahrzeugen und an Haltestellen in Bochum, Gelsenkirchen und Wattenscheid. Die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen Aktiengesellschaft, BOGESTRA, ist diesem Ziel ein ganzes Stück nähergekommen. Gemeinsam mit Gelsen-Net, einer Tochter der Stadtwerke Gelsenkirchen, treibt sie den Ausbau des WLAN-Netzes „BOGESTRA MOBIL“ weiter voran. Mitte August wurde der stationäre Ausbau der kostenfreien WLAN-Netzes abgeschlossen. Nun sind alle 45 geplanten Hotspots an Haltestellen und in KundenCentern aktiv.

Noch mal eben schnell die Mails checken, ein passendes Lied für die Fahrt herunterladen oder sich online über Fahrzeiten informieren und die Weiterfahrt organisieren. Die Möglichkeiten sind vielfältig und bieten den Kundinnen und Kunden nicht nur die Möglichkeit, ihre Fahrt angenehm zu gestalten und die Reisezeit so zu „verkürzen“. Per Smartphone oder einem anderen Mobilgerät können sie dank des kostenlosen Angebotes der BOGESTRA auch die Fahrt selbst organisieren und ihre Reisekette bis zum Ziel planen – an einzelnen Haltestellen und in den Fahrzeugen selbst.

Mitte August waren bereits rund 160 Fahrzeuge der BOGESTRA mit mobilem WLAN ausgerüstet und laut einer Pressemitteilung des Unternehmens kommen täglich welche dazu. Hinzu kommen die 45 Hotspots an Haltestellen und in KundenCentern.
Dort können die Fahrgäste kostenlos surfen und das stationär mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit pro Sekunde sowie einem Datenvolumen von bis zu 5 Gigabyte. Bei der One-Click Anmeldung, die ohne Registrierung funktioniert, hat der Kunde ein Datenvolumen von 500 Megabyte für 30 Tage. Beim Comfort-Click kann sich der Kunde registrieren und erhält so 5 Gigabyte für den Zeitraum von 30 Tagen. Der Ausbau erfolgt zusammen mit dem kommunalen Partner GELSEN-NET. Das Ziel: Ende 2019 sollen alle Busse und Variobahnen und die genannten Haltestellen WLAN-Hotspots sein. Konkret wären das rund 420 Fahrzeuge und 45 Hotspots an Haltestellen und in KundenCentern. Rund 1,8 Millionen Euro investiert die BOGESTRA in diesen zusätzlichen Service.

Das Angebot kommt an. Seit im April 2018 mit der kompletten U35 freies WLAN in den Fahrzeugen und allen Haltestellen für die Fahrgäste angeboten wird,
wurden im gesamten „BOGESTRA MOBIL“ bereits 90 Terrabyte, also rund 90.000 Gigabyte Datenvolumen genutzt. Das entspricht ungefähr 30 Millionen Song-Downloads. BOGESTRA-Vorstand Jörg Filter: „Bis zu 100 Endgeräte pro Fahrzeug und über 55.000 Endgeräte in einem Monat waren in unserem WLAN online. Es freut uns, dass unsere Kundinnen und Kunden das Angebot so intensiv nutzen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Wende im Diskussionsstau

Die Diskussionen um die Verkehrswende geraten ins Absurde. Es wird Zeit, dass die Politik klare Entscheidungen vorgibt. Ob das Klimakabinett der verunsicherten Groko das schafft?

weiterlesen

Ersatzteile aus dem 3D-Drucker

Die Deutsche Bahn lässt über den Berliner Spezialisten Gefertec Ersatzteile über ein innovatives 3D-Druckverfahren herstellen und will so Reparaturen beschleunigen. Dank des besonderen Verfahrens können nun erstmals auch schwere Metallteile gedruckt werden.

weiterlesen