Zur Website
Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

HERZLICH WILLKOMMEN IM BLOG


WIRTSCHAFTSFORSCHER PLÄDIEREN FÜR ANTI-STAU-GEBÜHR

Weniger Autoverkehr, mehr ÖPNV in der Münchner Innenstadt: Eine „Anti-Stau-Gebühr” könnte das richten, meinen die Wirtschaftsforscher des Ifo-Instituts an der Uni München. Schon sechs Euro Tagessatz würden reichen, den Pkw-Verkehr in der City um fast ein Viertel zu senken, heißt es in einer Studie.

Weiterlesen
News

Trotz Corona:
Hohes Vertrauen in Busse und Bahnen

Vor dem Hintergrund der neuerlichen Pandemiewelle will die Branche der Busse und Bahnen konsequent Kurs halten. Sorgfalt im Umgang mit der Pandemie einerseits, Klimaschutz und Mobilitätswende andererseits bestimmen die Fahrtrichtung.

weiterlesen
Position

Brennpunkt Verkehrswende: Mehr Mut für andere Mobilität

In immer mehr Städten wird das Auto aus der Innenstadt zumindest teil- und zeitweise verdrängt. Bis vor kurzem schien das noch undenkbar! Gleichwohl: Das konsequente Umdenken für die Mobilitätswende ist bisher in der Politik und der Gesellschaft kaum in den Köpfen angekommen.

weiterlesen
News

Wirtschaftsforscher plädieren für Anti-Stau-Gebühr

Weniger Autoverkehr, mehr ÖPNV in der Münchner Innenstadt: Eine „Anti-Stau-Gebühr” könnte das richten, meinen die Wirtschaftsforscher des Ifo-Instituts an der Uni München. Schon sechs Euro Tagessatz würden reichen, den Pkw-Verkehr in der City um fast ein Viertel zu senken, heißt es in einer Studie.

weiterlesen
Future

Bus und Bahn in der Klimaschutz-Offensive

Trotz Corona-Pandemie: Die Klimaschutzziele der Europäischen Union sind nicht in der Schublade verschwunden. Im Gegenteil. Weitermachen, „Kurs halten”, muss die Devise sein. Das ist zugleich der Titel eines Positionspapiers des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) an die Adresse von Politik und Wirtschaft mit der klaren Ansage: „Bus und Bahn bleiben Motor der Mobilitätswende”.

weiterlesen
News

Verkehrswende in Coronazeiten: „Wir dürfen die Klimakrise nicht vergessen“

Über die Coronakrise dürfen wir die Klimakrise nicht vergessen. Und: Für die nachhaltige Mobilität darf es keine Ausreden mehr geben. Das betont Dr. Elisabeth Oberzaucher, Evolutionsbiologin an der Universität Wien und wissenschaftliche Leiterin des Vereins "Urban Human“. Sie erklärt Verkehrsunternehmen, wie sie sich an den evolutionär entwickelten Bedürfnissen ihrer Kunden orientieren können. So kann die Verkehrswende in Coronazeiten gelingen.

weiterlesen
Position

Brennpunkt Verkehrswende: Zeit für den großen Wurf

„Schneller bauen für starke Wirtschaft und klimafreundliche Mobilität” – der PR-Ton des Bundesverkehrsministers für seinen jetzt vom Kabinett verabschiedeten Entwurf eines Investitionsbeschleunigungsgesetzes. Mutlose Mogelpackung, sagen Kritiker. Wohl eher vorschnell: Es ist ein erster Schritt, beim Ausbau der Verkehrsinfrastrukturen voran zu kommen.

weiterlesen